Port Fairy

Bevor wir diesen wunderschönen Küstenort verlassen, unternehmen wir noch eine kleine Rundfahrt mit unserem Auto und schauen uns den kleinen Fischerhafen und die schönen Häuser ausgeschlafen und bei Tageslicht an.

Um danach wieder bei Rebecca in Rebecca‘s Café einzukehren und zu Frühstücken. Es ist so ein schöner Platz und Rebecca erinnert sich an uns, kommt an unseren Tisch und fragt, wie unser Abend gestern war und hatte sich schon Gedanken gemacht, ob wir denn auch alles gefunden haben, was sie uns gestern empfohlen hat.

Das Frühstück hält was das Café verspricht. Ich habe ein leckeres getoastetes Sauerteigbrot mit smashed Avocado, Rucolablättern, Minzeblättern und Ziegenkäse darauf gegessen und Berthold bestellte sich Eggs & Bacon auf Toast. Superlecker. Nicht zu vergessen die yummy Wholemeal-Fruit-Scones.

Ich mußte unbedingt das schöne Port Fairy noch einmal hervorheben. Bisher die schönste und angenehmste Ortschaft auf der Tour.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.