Perth

Zurück in Perth: Leanne und Mike müssen in den nächsten beiden Tagen arbeiten, da sie nach Abschluss der Segelreise doch wieder von ihrem früheren Business eingeholt wurden und unversehens mit viel Spaß ein neues Unternehmen mit neuen Partnern gestartet haben. Also werden Berthold und ich Perth erkunden.

Perth ist eine sehr schöne, ruhige und moderne Stadt mit wunderschönen Parks und einigen interessanten Geschäften. Berthold und ich waren schon früh in der Stadt, so dass wir uns erst einmal nach einem guten Frühstücksrestaurant umgeschaut haben. Und wir haben auch wieder eines gefunden, das man weiterempfehlen kann: La Veen, in der King Street 90. 

Nach dem Frühstück wollten wir eigentlich in eines der Kunstmuseen, aber das West Australia Arts hat dienstags Ruhetag und das Museum für Contemporary Arts hat zwar montags Ruhetag, aber das Museum bereitet gerade eine neue Ausstellung vor und diese startet erst am Freitag. Also sind wir durch die Stadt geschlendert und haben uns einen Eindruck über das Stadtleben verschafft. Es ist sommerlich warm und so kann man sich zwischendurch mal draußen hinsetzen und ein Wasser trinken.

Wir haben uns den modernen Bell-Tower nahe des Fährhafens angeschaut und überlegt ob wir eine Bootstour unternehmen sollen. Aber das haben wir erst einmal verschoben. Wir sind zurück durch einen kleinen Park zu den Einkaufsstraßen und haben für Berthold eine sehr schöne Cap und einen noch schöneren Hut bei Parkers gekauft. Parkers ist eines der ältesten Herrengeschäfte in Perth, erzählte uns die nette Verkäuferin. Uns hat das Geschäft sehr gut gefallen. Am Ende des Tags sind wir dann doch gut 12 km durch Perth spaziert und voller neuer Eindrücke mit dem Zug zurück zu dem Stadtteil gefahren, in dem Leanne und Mike wohnen. 

Am zweiten Tag brachte Mike uns am Vormittag zum Kings Park. Ein riesiger Park am höchsten Punkt von Perth mit grandiosem Ausblick über die Stadt und den Hafen. Der Park ist so angelegt, dass er die verschiedenen Vegetationen der verschiedenen Regionen West Australiens zeigt. Und da hier gerade Frühling ist, grünt und blüht es überall wohin man schaut. Blumenbeete in allen Farben und wunderschöne Baumfarne, ungewöhnliche Pflanzen und Bäume und ein gigantisch dicker Baobab-Baum. Da es ziemlich warm war, waren wir nach einer guten Stunde Sonne geschafft genug, um uns in ein Restaurant zu setzten und auf Mike zu warten, der dann auch schon ein paar Minuten später kam und wir hatten ein kleines gemeinsames Lunch.

Morgen fahren wir vier dann noch ein Stück weiter in den Süden als bei unserem Margaret River Ausflug. Wir fahren nach Albany, um dort ein paar Tage zu verbringen und die Umgebung zu erkunden. Bzw. Leanne und Mike zeigen uns die Geheimnisse dieser Region.

Ein Eintrag zu „Perth

  • Hey Ihr Abenteurer, toll, diese endlosen Weiten und die unglaubliche Natur um Euch herum. Durch Eure Freunde erlebt Ihr den australischen Alltag hautnah mit inkl. Hausbau, super interessant! 😊

    Wenn Ihr noch mal in die Stadt Perth fahrt, guckt doch mal, ob das Restaurant ‚Friends‘ noch da ist, war eine ausgezeichnete Gourmetküche zu gutem Preis und in schöner Atmosphäre (Nähe Hyatt Hotel).

    Sind gespannt auf Eure nächsten Ausflüge, alles Gute weiterhin und viel Spaß,

    Angelika u Andi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.