Rottnest Island WA

Für unseren letzten gemeinsamen Ausflug hat Leanne für uns 2 Zimmer im Rottnest Hotel auf Rottnest Island, genannt Rotto gebucht. Das Hotel ist nicht mehr so ganz auf der Höhe, aber sauber und o.k.  Die Insel ist wieder einmal ein Traum. Wir kamen mit der Fähre an und sind von dort zu Fuß zu unserem Hotel gegangen. Das war nicht weit.

Rottnest Island ist eine reine Ferieninsel. Es gibt etliche Ferienbungalow-Anlagen in der Nähe des Fähranlegers und das Hotel in dem wir wohnten und einen Campingplatz für Zelte. Die Autos auf der Insel sind von der Inselverwaltung und es gibt ein paar Busse. Man bewegt sich mit dem Fahrrad fort, das man in der großen Fahrradvermietung auf der Insel bekommen kann oder man fährt mit einem der Busse, die den ganzen Tag um die Insel herum fahren.

Am Tag nach unserer Ankunft hatten Mike und ich Geburtstag. Und zur Feier des Tages haben wir uns vier Fahrräder gemietet und sind einmal komplett um die Insel herum gefahren. Von einer schönen Bucht zur nächsten. Weißer feiner Sand, kristallklares Wasser wohin man schaut. Oder schroffe Felsen und sanfte Hügel. Eine grüne Vegetation säumt den Weg und immer mal wieder huscht eine Echse, ein Skink oder in unserem Fall zweimal sogar eine Schlange über die Straße.

 

Es macht einfach nur Spaß die Hügel hinauf und hinunter über diese Insel zu radeln. Einmal rundherum sind es ca. 22 Kilometer.

 

 

Das tierische Highlight der Insel sind jedoch viel vielen Quokka die überall auf der Insel wohnen und die man gerne auch im Draußenbereich des Pubs antrifft. Es ist verboten die Tiere zu füttern oder anzufassen und wir haben auch auch daran gehalten. Alle machen das natürlich nicht. Und sie schaden den Tieren damit. 

Quokka sind Mini-Kängurus, die ca. 30 – 40 cm groß werden und wirklich ein extrem niedliches Gesichtlein haben. Eines der Quokka hatte sogar ein Baby im Bauch. Da schmilzt man geradewegs dahin vor lauter Niedlichkeit. 

Den Geburtstagsabend haben wir in einem netten Restaurant bei Wein und Dinner ausklingen lassen. Ein weitere schöner Abend mit Leanne und Mike.

Vielen Dank euch beiden, für alles was ihr uns hier in Western Australien gezeigt habt. Das waren ganz ungewöhnliche Touren, fernab von den üblichen Touristenpfaden. Vielen Dank Leanne und Mike für die Mühe, die ihr euch mit der Vorbereitung und der Planung gemacht habt und vielen Dank Mike für die vielen Kilometer, die du uns durch euer Western Australien gefahren hast. Es war eine wunderschöne Zeit mit euch und bei euch, mit vielen unvergesslichen Eindrücken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.