In die Wüste geschickt

Ein absolutes Muss beim ersten Besuch in Dubai, ist eine Tour in die Wüste. Hierfür gibt es verschiedene Varianten, wir haben uns für die Heritage Tour (www.platinum-heritage.com) entschieden. Das ist die etwas rustikalere Variante, aber wir fanden die Idee toll mit einem 50er Jahre Land Rover durch die Wüste zu fahren. 

Am Vormittag unseres Ausflugstages bekamen wir eine SMS mit der genauen Uhrzeit, zu der wir in unserem Hotel abgeholt werden. Und wir wurden pünktlich von dem unglaublich netten jungen Reiseleiter Shane aus Südafrika, mit einem sehr chicen neuen Land Rover abgeholt. Nachdem noch zwei weitere Paare zugestiegen waren fuhren wir aus der Stadt hinaus zur Wüste. 

Dort angekommen standen die wunderschönen verschieden farbig lackierten 50er Jahre Land Rover bereit und die von allen möglichen Hotels eingesammelten Gäste wurden auf diese Fahrzeuge verteilt. Shane blieb unser Fahrer und Reiseleiter und er verteilte an uns alle Taschen mit Wasserflaschen und jeder konnte sich ein Tuch für den Kopf aussuchen. Shane und seine Kollegen banden uns die Tücher in der typisch arabischen Art und dann konnte die Fahrt beginnen. 

Wir fuhren die Dünen hinauf und hinunter, um Kurven herum und um uns nichts als Sand und ab und zu mal ein dürrer Busch. Wir hatten tatsächlich das Glück, dass wir eine kleine Herde Oryxantilopen sehen konnten. Eine Dame aus unserem Fahrzeug hat auch eine braune Gazelle entdeckt aber. Ansonsten gibt es tagsüber keine Tiere in der Wüste zu erblicken. 

Nach einer halben Stunde Fahrt hielten wir an und stiegen aus um durch die Dünen zu gehen. Dabei wurden professionelle Fotos, auch mit einer Drohne aufgenommen, die man später kaufen konnte. Wobei Shane uns sagte, dass es natürlich keine Pflicht gibt, die Aufnahmen zu kaufen.

Weiter ging die Fahrt durch die Dünen. Es ist schon wirklich interessant wie unwirtlich diese Welt hier draußen ist und welch ein hartes Leben die Menschen hier in früheren Zeiten hatten. Beim Erleben der Wüste, wenn einem der feine Sand unentwegt vom Wind ins Gesicht, in die Ohren geweht wird, bin ich froh, dass wir mit unserem Land Rover unterwegs sind und Shane den Weg kennt.

Eine Weile später sammeln sich wieder alle Autos und es ist ein schöner Platz aus Teppichen und Kissen vorbereitet, von dem aus wir einen Einblick in die Falken-Jagd erhalten. Der Falkner erklärt sehr unterhaltsam, wie die Falken-Jagd funktioniert und wie das Training mit den Falken stattfindet. Der Falke den er an diesem Tag mitgebracht hat vollbringt wirklich eindrucksvolle Kunststücke und saust in einer unglaublichen Geschwindigkeit über unsere Köpfe hinweg und auf den Boden um seine „Beute“ zu fassen. 

Weiter gehts zur letzten Station unserer Wüstentour: ein nachgebautes Beduinen-Lager in dem nach Sonnenuntergang unser Dinner stattfindet. Shane erklärt uns die verschiedenen Bereiche, die verschiedenen Gerichte und Getränke, die wir probieren können. Kamelmilch und Kamelfleisch dürfen natürlich nicht fehlen. Die Damen können sich mit Henna schöne Muster auf die Hände malen lassen. An einer Feuerstelle können wir sehen, wie die hauchdünnen Fladenbrote hergestellt werden. Und für die Zeit nach dem Essen gibt es einen Bereich in dem man Shisha rauchen kann oder man schaut sich die Musik und Trommelvorführung an.

Draußen vor dem Lager ist eine Gruppe von Kamelen, auf denen man, eine kleine Runde reiten kann. Das haben wir nicht gemacht, da wir ja vor ein paar Jahren auf Lanzarote schon das Vergnügen eines Kamelrittes hatten. 

Gegen 21 Uhr fuhren wir dann wieder zurück zum Hotel in dem wir um ca. 22 Uhr ankamen. Es war ein wunderschöner und interessanter Nachmittag und Abend und ich würde diese Tour in die Wüste, ob mit 50er Jahre Land Rover oder auf dem Rücken eines Kamels oder mit dem super bequemen geschlossenen exklusiven Land Rover auf jeden Fall empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.